Befragung der Bürgerinnen und Bürger zur Lärmaktionsplanung 2018

Teil 1: Maßnahmen im Straßenverkehr

Derzeit schreibt die Stadt Köln den Lärmaktionsplan fort. Diese Fortschreibung ist eine der Grundlagen für die Umsetzung des im Rahmen der Lärmaktionsplanung 2017 entwickelten Handlungs- und Maßnahmenkataloges. Der Katalog definiert Ansätze zur Lärmminderung, insbesondere zur Reduzierung des Straßenverkehrslärms, in der Stadt Köln. Wir möchten wissen, wie Sie zu diesen Ansätzen stehen. Nennen Sie einen besonders durch Straßenverkehrslärm betroffenen Ort in Köln. Dies kann ein öffentlicher Ort, ein Ort in Ihrem Wohn- oder Arbeitsumfeld sein.



Angaben zu dem von Ihnen bewerteten Ort


sehr wichtigwichtigweniger wichtignicht wichtigkeine Angaben
lärmmindernder Fahrbahnbelag
Lkw-Fahrverbote ganztags
Lkw-Fahrverbote nachts
Grüne Wellen
Kreisverkehre statt Ampeln
Tempo 30 ganztags
Tempo 30 nachts
weniger Fahrstreifen
Schallschutzfenster
Schallschutzwände
weniger Kfz-Verkehr durch Ausbau von Park und Ride-Anlagen
weniger Kfz-Verkehr durch Erweiterung bisheriger Anwohnerparkbereiche
weniger Kfz-Verkehr durch Erhöhung von Parkgebühren
weniger Kfz-Verkehr durch weitere Förderung von Fuß-, Rad- und öffentlichem Personennahverkehr
(Ihnen steht eine maximale Zeichenanzahl von 250 Zeichen zur Verfügung.)

Teil 2: Ruhige Gebiete und städtische Ruheorte

Obwohl es in Köln an vielen Orten laut ist, gibt es viele wichtige Ruheorte in der Stadt, die es zu identifizieren und zu stärken gilt. Ruheorte zum Rückzug und zur Erholung sind ein Gegenpol zum Lärm der Stadt. Deswegen wollen wir verstehen, was diese Orte für Sie ausmacht. Im bestehenden Lärmaktionsplan sind bereits Ruhige Gebiete ausgewiesen. Helfen Sie uns, damit wir zukünftig in der Lärmaktionsplanung weitere geeignete Ruheorte festsetzen und diese dann auch in der Stadtplanung besser berücksichtigen können.

Beantworten Sie die Fragen bestenfalls anhand Ihres „Rückzugs- oder Ruheortes“. Dies kann der Park oder der Spielplatz in der Nähe Ihrer Wohnung sein. Vielleicht ist es aber auch Ihr Lieblingswaldstück am Stadtrand, das zum Spazieren und Erholen einlädt.


(freiwillige Angabe)
(Ihnen steht eine maximale Zeichenanzahl von 250 Zeichen zur Verfügung.)

Hinweis: Da es sich um eine anonyme Befragung handelt, bitten wir Sie keine personenbezogenen Daten anzugeben.

Danke für Ihre Teilnahme und Unterstützung.